Verkehrsrecht

Das Verkehrsrecht berührt den Alltag der Menschen wie kaum ein anderes Rechtsgebiet. Ob zu Fuß, per Rad oder motorisiert; niemand kann heutzutage noch eine Straße überqueren, ohne gleichzeitig Verkehrsteilnehmer zu sein. Dem hat der Gesetzgeber Rechnung getragen, indem er zahlreiche Bestimmungen erlassen hat, um den Verkehr zu regeln. Gleichwohl ereignet sich wohl jede Minute irgendwo in Deutschland ein Verkehrsunfall. Die Folgen können für die Beteiligten beträchtlich und nicht absehbar sein. Deshalb ist anwaltliche Hilfe von Beginn an angezeigt.

Unter Einsatz aktueller Datenbanken und der Zusammenarbeit mit öffentlich vereidigten Sachverständigen nehmen wir Unfallgeschädigten die gesamte außergerichtliche und notfalls gerichtliche Unfallregulierung ab, um sicherzustellen, dass die erwachsenen Schadensersatzansprüche sachgerecht und vollumfänglich erstattet werden. Selbstverständlich nehmen wir in Abstimmung mit dem jeweils zuständigen Haftpflichtversicherer auch im Rahmen der Abwehr unberechtigter Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche Ihre Interessen wahr. Schließlich sind wir mit Verkehrsstrafsachen und Bußgeldangelegenheiten vertraut und nehmen die Interessen der Betroffenen/Beschuldigten wahr. Zu diesem Zweck führen wir die Korrespondenz mit den Verwaltungsbehörden, der Staatsanwaltschaft und übernehmen im Falle eines gerichtlichen Verfahrens Ihre Verteidigung.

Ihre Ansprechartner: Rechtsanwalt Martin Riebeling und Rechtsanwalt Johannes Hinkel