Versicherungsrecht

Auf den Abschluss von Versicherungsverträgen haben wir in der Regel keinen Einfluss, da Inhalt und Umfang von den Versicherungsunternehmen unter Kontrolle des Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen vorgegeben werden. Insbesondere die Vielzahl der Versicherungsbedingungen machen Versicherungsverträge und die daraus erwachsenden wechselseitigen Verpflichtungen für den einzelnen unverständlich und nicht nachvollziehbar.  Dies gilt nicht nur im Bereich der Kfz- Haftpflichtversicherungen, Rechtsschutzversicherungen, Berufshaftpflichtversicherungen, Unfallversicherungen oder Krankenversicherungen, um nur einige zu nennen.

Während sich der Versicherte nach Abschluss eines Vertrages aufgrund der ihm durch die häufig nicht hinreichend informierten Versicherungsvertreter umfassend abgesichert wähnt, muss er im Einzelfall oft die bittere Erfahrung machen, dass sich der Versicherer – oftmals zu Unrecht – auf Haftungsausschlüsse beruft, um von seiner Verpflichtung zur Leistung frei zu werden.

Wir leisten Unterstützung im Versicherungsfall sowohl im Rahmen außergerichtlicher Beratung und Vertretung, als auch notfalls im Zuge der gerichtlichen  Durchsetzung von Freistellungsansprüchen.

Ihre Ansprechartner: Rechtsanwalt Martin Riebeling und Rechtsanwalt Johannes Hinkel