Ziviles Bau- und Werkvertragsrecht

Unsere Kanzlei hat ihren Schwerpunkt im Bereich des privaten Baurechts, des Architekten- und Ingenieurrechts sowie des öffentlichen Baurechts. Das Angebot unserer Kanzlei umfasst das öffentliche Baurecht, von der Bebauungsplanung über das Baugenehmigungsverfahren bis hin zur Vertragsgestaltung zwischen den am Bau Beteiligten sowie das öffentliche Vergaberecht nach VOB/A und VOL/A und VOF.

Bauvertragsrecht:

Neben der Prüfung von Bau-, General- und Subunternehmerverträgen, sind wir in der Gestaltung derartiger Verträge tätig. Als klassisches Tätigkeitsgebiet sind  außer der Geltendmachung und Abwehr von Werklohn und Gewährleistungsansprüchen insbesondere das Nachtragsmanagement sowie die Sicherung von Forderungen, beispielsweise nach § 648a BGB oder § 17 VOB/B oder im Wege einer Bauhandwerkersicherungshypothek und deren Durchsetzung zu nennen. Gerade die rechtzeitige Sicherung von Forderungen gewinnt vor dem Hintergrund zunehmender Insolvenzen erheblich an Bedeutung

Bei größeren Aufträgen leisten wir gerne Unterstützung durch eine baubegleitende Rechtsberatung vom Zeitpunkt der Angebotsabgabe bis ggf. zum Ablauf der Gewährleistungsfrist, um sicherzustellen, dass sowohl Vergütungsansprüche als auch Mängelrechte nicht im Nachhinein daran scheitern, dass deren Voraussetzungen nicht geschaffen wurden.

Bauträgerrecht:

Die Problematik, dass viele Unternehmer versuchen, den sich aus einem Bauträgervertrag und den Sicherungselementen der MaBV sowie dem GSB ergebenden spezifischen Haftungsrisiken zu entfliehen, indem im Wege verdeckter  Bauträgermodelle der Vertrag über die Herstellung des Gebäudes und des Grundstückserwerbs aufgespalten wird, ist bekannt.
Gleiches gilt für die gegensätzlichen Interessen aus der Sicht der Erwerber, Bauträger, Subunternehmer oder der finanzierenden Banken.

Wir leisten ebenso Unterstützung bei Fragen der Vertragsgestaltung und Projektdurchführung wie auch bei Problemen in der Vertragsdurchführung infolge von Mängeln, Verzug oder steckengebliebenen Bauvorhaben durch Insolvenz des Bauträgers. Gleiches gilt für Auseinandersetzungen mit Bauträgern oder Insolvenzverwaltern, Freistellungsproblemen und ggf. Fragen der eigenen Fortführung des Baus.

Schiedsgerichtsverfahren:

Selbstverständlich beschränken sich unsere Leistungen nicht auf die reine außergerichtliche oder gerichtliche Interessenwahrnehmung. Mit zunehmender Einigung auf die Durchführung vom Schiedsgerichtsverfahren sind wir sowohl mit der Schlichtung von Baustreitigkeiten als auch mit der Vertretung im Schiedsgerichtsverfahren nach der SOBau vertraut.

Ansprechpartner: Rechtsanwalt Johannes Hinkel